S

uite de ce dossier consacré aux tables de la mer à Paris, avec une sélection d’adresses du moment ou intemporelles.
Une question qui revient comme un dilemme : où déguster de bons produits de la mer à Paris ?

Je mehr gastronomischen Antoine

In der Nähe der Alma, gut am Ufer der Seine gelegen, ist dies eine Adresse, die mich wirklich beeindruckt hat.

Bei den Küchenreglern sendet Thibault Scombardier, ein junger und kreativer Koch, Gerichte von großer Präzision.

Neben einem schönen Blick auf die Seine und den Eiffelturm, über den eleganten Hauptraum oder die private Lounge, bietet das Restaurant über die Website einen Tisch in der Küche an Hauptgast von.

Der Führer Thibault Sombardier zu schlüpfen.

C’est donc depuis ce poste d’observation très appréciable que j’ai découvert l’univers de ce Chef.
Geschichte eines großartigen Moments.

Zwei Qualität Vorspeisen, Muscheln gratiniert und Gänseleber cromesquis und Kartause grüner Apfel gelieren, ermöglichen es uns, vor dem ersten Eintrag bequem zu warten.

Sizilianische Gamberoni, Schweinefleisch und Muscheln in würziger Öl- und Raketensuppe.

On attaque fort avec ces Gamberonis de Sicile, pousse-pieds et coques à l’huile pimentée, et soupe à la roquette.
Dieser italienische Krustentier auf halbem Weg zwischen Garnelen und Garnelen bringt seine ganze Persönlichkeit zum Ausdruck: Fett, Süße, Balance: eine wahre Perfektion der Textur.
Zuerst mit diesem Gericht der wahren Sensibilität und Gier auf einmal schlagen.

Der Kuchen Klemme geschält, Pistazie-Sabayon, Korallenpulver und Zitronengras Bisque infundiert.

Der Kuchen erreicht Klammer geschält Sabayon Pistazie, Korallenpulver und Bisque infundiert Zitronengras.
Ein Spiel mit tollen Texturen für eine Komposition ähnlich der eines Nachtischs, die wunderbar funktioniert: mit einem großen Löffel wie das vorherige Gericht probiert werden.
Ende cremig und subtile Assoziationen, doch hier ist ein hervorragendes Gericht.

Die Shell Saint-Jacques, Apfel und Trüffel weicher Boden.

Beim Anblick der Zubereitung des folgenden Tellers gestehe ich, dass ich salzig geworden bin: die Jakobsmuschel, weiche Kartoffel und Trüffel (weiß während meiner Passage, aber momentan schwarz).
Y’a-t-il véritablement besoin d’un effort pour imaginer les sensations nobles procurées par ces associations ?
Eine andere schöne Realisierung mit fabelhaften Produkten.

Das Seezungenfilet, tuile Walnuss-Gratin unter dem Grill, und kandierte Karotten.

Das Herzstück dieser Mahlzeit kam mit dem Seezungenfilet, tuile Walnuss-Gratin unter dem Grill.
Präzisionsarbeit durch die perfekt gekochten Fisch, seine Faltung auf sich selbst, und dies sehr fair, weil Panieren bisschen süß.
Begleitend eine kandierten Möhren, Karotten-Püree und geschälte Muscheln in einer Sauce mit gelbem Wein und Muschelsaft. Mit Wirkung. Sehr!

Rehfilet, Sesam Fliesen, gebrannte Zwiebeln und Rogen Saft.

Da er sich auch auf Fleisch versteht, macht uns Thibault mit diesem Hirschfilet, Sesamfliesen, gebrannten Zwiebeln und Wildsäften eine schöne Demonstration.
Bewundern Sie den degradierten Rosé auf dem Fleisch, Beweis, wenn Sie noch nicht verstanden haben, dass die Produkte hier durch das genaueste Kochen geehrt werden.

Die exotische weiße Walze mit Kokoscreme und Kakaobutter schwarzen Johannisbeere Herzen.

Ein leichtes und faszinierendes Dessert rundet diese Mahlzeit: eine schöne exotische weiße Rolle mit Kokoscreme und Kakaobutter schwarzen Johannisbeere Herzen. Nur-e-nichts!
Während wir nicht immer wissen, wie man nach einer delikaten Mahlzeit einen Nachtisch genießt, trotzt er unserer A-prioris und zahlt sogar den Luxus, wenn der Teller zu Ende ist. Cheeky.

Vous l’aurez compris le parti est clairement gastronomique ici, avec des créations et des mises en valeur de superbes produits, dans un style moderne, dynamique et récréatif. Le tout avec une précision haute-couture s’il vous plait !

On comprends à quel point le chef (passé par Marc Meneau ou encore Yannick Alléno) vénère les produits de la mer à l’équilibre qu’il exprime dans nos assiettes.

Ici on ne s’ennuie pas quand on voit arriver une plat mais surtout, on a envie sans attendre de re-piocher dedans. Et ça, croyez moi, c’est très bon signe.

Ein Lieblingstisch, sehr zu empfehlen.

Mittagsmenü 48 Euro.
Beim Abendessen Menü in vier Dienste 90 Euro, sechs Dienste 138 Euro (Land / See) und acht Dienste 170 Euro.
Karte über 120 Euro.

Antoine
New York Avenue 10
75016 Paris
+33 1 40 70 19 28
www.antoine-paris.fr

Die größte Überraschung: Rech

Avenue des ternes, ce restaurant qui a tout d’une institution (la devanture indique une création en 1925) vient d’accueillir un nouveau Chef : Anthony Denon.

Anthony Denon gelandet jungen Küchenchef von Le Meurice.

Jeune transfuge des équipes d’Alain Ducasse au Meurice (ce dernier ayant repris Rech en 2007), ce cuisinier a déjà très bien trouvé ses marques et délivre une cuisine bourgeoise moderne pour notre plus grand plaisir.

Installé a l’étage, la partie à privilégier, voici que peut démarrer un repas dans une atmosphère cosy et chaleureuse, loin de l’agitation de l’avenue. C’est bien simple : ce restaurant pourtant très Parisien, réussi pleinement le pari de vous dépayser.

Maki Bio-Gemüse und Sardinen.

Cela démarre par une assiette de makis de légumes bio et sardines. Simple et sur le thème marin, il est toujours appréciable d’avoir quelque amuse-bouche qui arrive rapidement et évidemment dans le thème de ce qui va suivre.

Marinierte Brassen und Rauch, Sauerampfer Gewürz und Gemüse gekocht und roh um Rüben, Rüben herbe Säfte.

Schnell ein erster Eingang mit den marinierten und geräucherten Brassen, Sauerampfer Gewürz und Gemüse gekocht und roh um Rüben, Rüben herbe Säfte.
Frische, schöne Texturen, Völlerei, die das Auge auf den ersten Blick ausmacht: ein Gericht in Finesse und Einfachheit mit schönen Produkten und präzisen Gewürzen. Einige Körner Kaviar fügen Länge zu den Jodnoten hinzu.

Lobsters frischt mit rohem und gekochtem Gemüse.

A partager les langoustines rafraîchies aux légumes crus et cuits encore : la démonstration toujours de cuissons justes sur des assiettes élégantes.
Keine falsche Note, guter Geschmack und viel Demut in dieser großzügigen Platte.

Nüsse vergoldet St. Jacques, Brocoletti und Kochsäfte.

Un classique de l’hiver arrive : les noix de Saint-Jacques dorées, brocoletti et sucs de cuisson. Encore de la précision avec des pièces colorées mais bien nacrées à l’intérieur, et un accompagnement qui ne prends pas le dessus . Le genre d’assiette qui fonctionne à coup sûr quand elle est présentée comme ici, c’est à dire dans une des plus belles expressions du genre.

Das kleine Boot Turbot, Schwarzwurzeln und Trüffel.

Hier ist die Meisterschale Mittagessen: das kleine Boot Turbot, Schwarzwurzeln und Trüffel.
Le morceau est rôti au beurre pour une parfaite préservation des textures et très franchement c’est un bonheur quand il arrive : ferme à l’extérieur mais moelleux dans sa belle épaisseur. L’accord terreux des truffes et salsifis convient à merveille à ce morceau de choix. L’odeur mêlant beurre et truffe est prenante mais jamais être entêtante. Le genre de plat qui se rappel à votre souvenir longtemps.

Das gebackene Seebarsch auf einer Waage, Wurzelgemüse, Gewürze salsify geschmort und gebraten Saftbar.

En face de moi un bar de ligne cuit sur écailles, légumes racines, condiments de salsifis braisés et jus de bar rôti. Encore une assiette des plus agréables dans sa présentation et avec le même bel équilibre entre légumes et poisson qui la compose. La cuisson sur les écailles très précise, fait penser à celle de Kei Kobayashi. Biensur es hatte seine Wirkung, vor allem aber Knusprigkeit gemacht (die Waage gegessen) eine starke Identität in die Schale geben. Gute Arbeit.

Des desserts très frais centrés sur le fruit et dé-sucrés tels que cet ananas rôti, sorbet mangue passion, très aérien. Un élégant résultat, avec la même attention portée aux détails que tout ce qui a précédé dans le repas.

Geröstete Ananas, Leidenschaft Mango Sorbet.

Une très belle maîtrise des produits et des cuissons, dans un style noble et un respect des produits : voilà qui va sérieusement bousculer la donne à Paris, sur le créneau des brasseries chic de la mer de l’ouest Parisien. Ce jeune chef dynamique et brillant a sacrément de quoi faire parler de lui. Qu’on se le dise !

Beachten Sie, dass der Empfang des witzigen Eric Mercier Ihre Erfahrung nur warm und freundlich macht. Ein Haus, in dem Sie sich wohl fühlen, und ein Tisch, an dem Sie sich in Notsituationen aufhalten können.

Menü 44 Euro für das Mittagessen.
Karte um 90 Euro.
Menü 80 Euro für das Abendessen.

Rech
62, dumpf Ave.
75017 Paris
+33 1 58 00 22 13
www.restaurant-rech.fr

Je mehr zeitlos: Herzog

Die zeitlose Speise UCR.

Paris hat die Gabe, einzigartige Orte zu besuchen und zu erschaffen, sogar magische Orte wie Le Duc.
Das Hotel liegt an der Ecke Boulevard Raspail und Rue Campagne-Premiere für 50 Jahre, ist es diese Orte, die Sie durch Gefühle nehmen sofort durch Sie es installieren.

Une déco confortable qui rappelle une cabine de bateau, un brin kitch et dans son jus, et c’est tant mieux : ici la volupté des banquettes et l’épaisseur de la moquette sont accueillantes comme le serait un endroit idéalement destiné à vous recevoir fréquemment et en toute intimité.

Bar Carpaccio, Olivenöl, Salz und Pfeffer.

Avec un chef aux manettes depuis plus de trente ans (!) en la personne de Pascal Hélard, le lieu en a vu passer des modes et des tendances.
Il a su rester focalisé sur la qualité et la grande maîtrise des cuissons, une combinaison que viennent retrouver ici les nombreux habitués qui ne s’y trompent pas. Il est également reconnu pour avoir servi certainement en premier, des poissons crus à Paris.
Démarrage obligatoire donc par cet excellent carpaccio de bar, huile d’olive, sel et poivre. Un must de fraicheur et de qualité, avec une découpe qui fait fondre le poisson en bouche.

Der Krabbensalat, gewürzt mit Olivenöl unter den Augen.

Frische immer mit Krabbensalat, gewürzt mit Olivenöl unter den Augen. Eine geschälte Krabbe, wo nichts als das beste dieser Decapoda mit feinem und großzügigem Fleisch, zu selten im Sechseck (die Asiaten sind verrückt und die Jahreszeit, die die besten Krebse schreitet, sollte während eines Aufenthalts nicht verpasst werden auf dem anderen Kontinent).

Très grand moment ensuite avec les aiguillettes de bar au citron vert, à la cuisson vertigineuse : une nacre superbe, un sauce au beurre légère comme un nuage, une texture satinée fabuleuse : un vrai bonbon !
Die Essenz dieses Restaurants ist hier in diesem Teller zusammengefasst: das Beste vom Produkt, das direkt von den Fischern geliefert wird, mit der Koch- "Minute", die ihm am besten passt, in einer offensichtlichen Einfachheit.
Es werden nur die Verkostung helfen zu verstehen, wie es selten ist eine solche Präzision zu finden.

Bar Lashes Kalk.

Gebratene Garnelen mit Ingwer.

Dann kommt der Moment geröstete Garnelen mit Ingwer, in Theatern präsentiert, in ihre Pfanne.
Das Fleisch ist intakt und großzügig, und die Kochmethode soll das Beste bewahren und offenbaren. Dies ist einfach die Erfahrung, und hier ist eines der unbestreitbaren Vermögenswerte dieses Ortes, der zu keiner Zeit die Möglichkeit hat, in irgendeinen Schein zu verfallen.

Damit gebraten diese Fenchel als Wafer.

Begleitung Finesse Auch mit diesem gebratenen Fenchel wie ein Pfannkuchen.
Leicht anisiert und mit Butter gesüßt, weiß er wieder elegant zu sein und ist den Sternen des Ortes gewachsen: Meeresfrüchte.

Die Schafgarbe.

Pour conclure un superbe repas sur la même lignée, autant jouer la carte d’une autre valeur sûre, mais de la pâtisserie cette fois-ci : le mille-feuille. Arrivé sur un chariot des desserts, il jouait la compétition sérieuse avec un autre classique qui me faisait de l’oeil : le baba au rhum.
Der Beweis, dass es möglich ist, gleichzeitig leicht und großzügig zu sein, glauben Sie mir?

Eine Institution, ein zeitloser Ort, ein Restaurant, das nicht getäuscht werden darf: Die Definitionen des Herzogs fehlen nicht, und es ist etwas von Ihnen, das in Ihren eigenen bestimmt wird, genau wie die vielen regelmäßigen Kunden, die machen auch das Leben dieses Ortes.

Der Duke ist ein Ort außerhalb der Zeit, für das Beste natürlich, und das Beste, auf das wir hoffen können, ist, dass er so lange wie möglich bleibt.

Mittagsmenü 55 Euro.
Diner Karte und um 120 Euro.

Der Herzog
243, raspail Blvd.
75014 Paris
+33 1 43 20 96 30
http://restaurantleduc.com

Über den Autor

Parisien, dreißiger, leidenschaftlich über das Essen, Zigarren, Jazz, und Reisen. Ich esse ein wenig davon jeden Tag. Hier teile ich die Adressen, die mich verführt haben, dachte, es wäre eine Schande, nur einen Tag nach Notwendigkeit zu essen dreimal.

Ähnliche Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Verpassen Sie nichts, abonnieren Sie den Newsletter:

Melden Sie sich für unseren Newsletter und erhalten Sie unsere neuesten Artikel: Journal schöne Tabellen, die Leiter der Interviews, berichtet Küche, Top-Schreiben, geht alles!

G|translate Your license is inactive or expired, please subscribe again!